E-Tickets mit WooCommerce

2

Mit E-Tickets kannst du ganz einfach deine Veranstaltungen organisieren: Egal ob Musik, Disko oder Theater. Fast alle Menschen haben heutzutage Internetzugang und ein paar weniger immer in der Hosentasche dabei. Wozu also Papiertickets drucken und per Post verschicken, wenn es die Besucher auch selbst ausdrucken bzw. am Smartphone zur Veranstaltung mitnehmen können? Das freie e-Commerce Plugin WooCommerce kann für sich genommen mit solchen Prozessen nicht umgehen. Es gibt zwar ein Addon von WooCommerce, aber ich habe mich für ein anderes kostenpflichtiges Plugin entschieden, das deinen Shop entsprechend verwandelt. Kosten liegen bei ca. 75-80€.

Mit dem Premium Plugin eventON lässt sich ein moderner Veranstaltungskalender aufsetzen. Es lassen sich normale und wiederkehrende Veranstaltungen mit Infos, Ort, Organisator etc verwalten. Eventon bietet auch noch weitere Addons für dieses Basisplugin, die auch kostenpflichtig sind. Das ist leider das typische Geschäftsmodell bei WordPress und in diesem Fall auch etwas zu kritisieren – da jede Kleinigkeit etwas kostet – aber das soll hier nicht weiter diskutiert werden. Mit den Addons QR Code und Ticket lassen sich auf Basis von Veranstaltungen e-Tickets verkaufen. Diese werden dann auch nach Abschluss des Kaufprozesses direkt an die Kunden per E-Mail gesendet. Der komplette Bezahlprozess läuft dann über WooCommerce.

Wie arbeitet das Plugin? Beim Erstellen einer Veranstaltung gibt es die Option „Das ist ein Ticket“, die aktiviert werden kann. Dabei wird ein verstecktes Produkt bei WooCommerce angelegt, das mit der Veranstaltung von eventOn verknüpft wird – das passiert über die Produktkategorie „Ticket“. Wenn nun ein Ticket gekauft wird und bei WooCommerce der Kaufprozess abgewickelt wurde, wird von eventOn automatisch die Mail mit dem e-Ticket an den Kunden geschickt.

[AdSense-A]

eventON übersetzten
eventON übersetzten

Sehr schön gelöst: In den Einstellungen von eventON lassen sich alle wichtigen Felder in 3 verschiedene Sprachen übersetzen. Der Check-In für die Besucher ist auch angenehm gelöst: Man nehme sein Smartphone, logge sich als Admin in die Seite über den mobilen Browser ein, scanne den QR Code des Tickets und dann wird man automatisch auf die jeweilige Seite weitergeleitet, die einen Check-In auslöst. In der Verwaltung vonWordPress kann ein Check-In auch wieder rückgängig gemacht werden und die WordPress Benutzerrolle zur Verwaltung eines Check-Ins kann auch gesetzt werden. Zusammenfassend ist diese Lösung relativ billig und hat alle Basis-Funktionen, die sich perfekt für kleinere Veranstaltungen lohnt. Es gibt auch andere Systeme, die noch mehr Funktionen bieten: externe Anbieter, die sich auch in WordPress integrieren lassen und z.B. OpenTickets. Dieses Plugin leistet im Grunde das gleiche, allerdings ist es noch sehr in der Beta-Phase (Premium ist viel zu teuer) und es ist nicht so einfach, das Plugin zum Laufen zu bekommen.

Einen größeren Nachteil hat die eventOn Lösung: das Stockmanagement beim Canceln einer Bestellung funktioniert zwar wie gewohnt, aber angelegte e-Tickets werden nicht automatisch gelöscht, wenn eine Bestellung gelöscht wird.

Screenshots aller Funktionen

2 Comments
  1. Peter says

    Auf der Seite von envato wird die EventOn-Lizenz für sage und schreibe 755 $ angeboten, wenn man Tickets „verkaufen“ möchte, was ich gerne im kleinen Rahmen tun möchte (ca. 50 Tickets pro Jahr). Weißt Du, ob man für diesen Zweck tatsächlich diese teure Variante wählen muss, oder genügt auch die Basislizenz für 24 $?
    Möchte ungern ein unbekanntes Produkt für so viel Geld kaufen.
    Vielen Dank im Voraus für Deine Hilfe!

    1. Benjamin Hartwich says

      Ich nutze inzwischen FooEvents. Der Artikel ist leider etwas veraltet.

Leave A Reply

Your email address will not be published.